Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Hündin fiept plötzlich im Auto

Thema: Allgemeines
  Berlin
Fairyfarina schrieb am 28.04.2016   Berlin
Angaben zum Hund: Mix , weiblich, kastriert, Alter 1-5 Jahre

Hallo.
Seit wir seit 2 Wochen in einen anderen Wald fahren als bisher, fiept unsere Hündin je näher wir dem Wald kommen. Manchmal macht sie das auch auf dem Rückweg, wenn wir irgendwo unterwegs waren und wieder vor der Haustür in der Parklücke stehen. Eigentlich fährt sie gerne Auto. Wieso ist sie plötzlich so aufgeregt? Sie ist auf der Rückbank angeschnallt, läuft aber so gut es eben geht dort umher und fiept wie verrückt. Wenn jemand mit ihr zusammen hinten sitzt, geht es besser. Wenn wir sie ignorieren wird es schlimmer und sie will nach vorne klettern. Was sollen wir am besten machen?
Grüße, Farina

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Elke Heese
    Elke Heese (Hundetrainer)
    schrieb am 03.05.2016
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo,
    ich würde versuchen beim kleinsten Geräusch mit einem Abbruchsignal wie z.B. NEIN dieses Verhalten schon im Ansatz zu unterbinden. Dabei ist wichtig, dass SIE sehr ruhig bleiben und nicht selber genervt werden. Denn das überträgt sich auf das Verhalten des Hundes.
    Jedes gute Verhalten würde ich mit einem freudigen Lob bestätigen. Wenn jemand mit hinten sitzt kann man versuchen das positive Verhalten mit Futter zu bestätigen. Das geht aber nur wenn der Hund nicht zu aufgeregt ist. Denn dann fressen Hunde nichts. Ansonsten würde ich beim aussteigen aus dem Auto aufpassen, dass der Hund sich beruhigt hat und entspannt ist. Das sehen Sie daran, das Ihr Hund sich hinsetzt oder hinlegt - aber ohne Befehl.
    Erst dann wird sie aus dem Auto gelassen. Dabei verknüpft sie die Situation mit Ruhe.
    Wenn der Hund hektisch aus dem Auto springt, verbindet sie die Situation mit Aufregung und sein Verhalten wird immer schlimmer.
    Viel Erfolg wünscht Elke Heese

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Jaulen und bellen

Ab und zu muss ich zum Arzt und kann den Hund nicht mitnehmen dann... mehr

Alter Hund

Mein Cotton ist 17 jhr. Alt und hat Gelenk Beschwerden,kann man... mehr

Untergewicht wegen Schilddrüse?

Habe eine 9 jährige eurasier-mixhuendin Vater war reinrassiger... mehr

Jagdhunde Training

Hallo, Mein Hund wird in 2 Wochen geboren und wird ab Anfang Juni... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.