Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Gras reißen beim Ball spielen.

Thema: Allgemeines
  Berlin
nico3706 schrieb am 20.11.2015   Berlin
Angaben zum Hund: Jack Russell Terrier , weiblich, nicht kastriert, Alter über 5 Jahre

Hallo. Wenn ich mit meinem Nico Ball spiele, hat er echt eine ganz blöde Angewohnheit. Er bringt den Ball und reißt dazu aber schnell büschelweise Gras aus dem Boden. Mein Garten sieht schon aus wie ein Lochrasen. Wenn ich ihm dann eine Zwangspause gönnen möchte, dauert es gut 1 Minute und es wird vor Frust wieder Gras gerissen, bis jemand den Ball schmeißt. Ich bin dann davon so genervt, dass ich ihm den Ball wegnehme. Nur dann sitzt er Stundenlang davor wo ich den Ball weggepackt habe. Fiept rum, springt an der Wand hoch, habe die ganze Wand schon Fußabdrücke vom Hund. Und wenn er den Ball nicht bekommt, geht er in irgendeiner Ecke in den Garten, wo man ihn nicht sieht, und buddelt vor Frust riesen Löcher, auch an Blumen oder Blumen schon ausgebuddelt. Wenn ich ihn nicht dabei erwische, kann ich ihn ja nicht ermahnen, meist finde ich die Löcher erst später. Nur erwische ich ihn dabei, rufe ich natürlich ein strenges "Nein" so dass er auch sofort aufhört. Nach einer gewissen Zeit gebe ich ihn den Ball wieder und das ganze Spiel geht von vorne los. Ich habe es schon mit einer Wasserpistole probiert, in dem Augenblick wo er Gras reißt, mit strengen Nein, Wasserschlauch, nichts hilft. Nur komisch, ich betreibe mit Nico auch Flyball, auch Tunierhundesport. Nur da macht er das komischerweise nicht. Da wird nirgends Gras gerissen. Nur im Garten oder in Parkanlagen wo ich mit ihm Ball spielen möchte. Es sind nicht nur Grasspitzen, sondern teilweise richtig mit Wurzeln unten dran. Wie kann ich ihm das bloß abgewöhnen?

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Gabriele Holz
    Gabriele Holz (Hundetrainer)
    schrieb am 20.11.2015
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo,

    das Ballspielen kann für einige Hunde direkt zur Sucht werden. Immer einem Ball hinterher zu hetzen kann die Hunde in Ekstase bringen, so dass der Hund ein Stressregulationsmittel (Gras ausreisen) braucht.
    Da Sie ja bereits Flyball mit ihm betreiben, würde ich den Ball in der "Freizeit" ganz weg lassen. Beschäftigen Sie Ihn doch lieber mal mit Nasenarbeit. Das wären dann eine ganz andere Richtung. Sie können auch hier Objekte (Plüschtier, Futterbeutel oder ähnliches)verstecken, sie könnten Fährten legen und abgehen, Sie könnten Flächensuche betreiben, indem Sie das Futter mal über den Rasen verteilen.

    Sie können Ihren Hund auch viele Tricks beibringen, das ist auch eine schöne Zusammenarbeit. Gerade im Bereich von Aufgaben für Servicehunde gibt es ganz tolle Dinge.

    Vielleicht finden Sie und Ihr Hund ja noch andere schöne Freizeitbeschäftigungen. :)

    Herzlichst
    Ihre Gabriele Holz
    www.wolf-inside.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Alter Hund

Mein Cotton ist 17 jhr. Alt und hat Gelenk Beschwerden,kann man... mehr

Untergewicht wegen Schilddrüse?

Habe eine 9 jährige eurasier-mixhuendin Vater war reinrassiger... mehr

Jagdhunde Training

Hallo, Mein Hund wird in 2 Wochen geboren und wird ab Anfang Juni... mehr

Bellen beim klingeln

Wie bekommt man das bei einen 10 jährigen Jack Russel Terrier raus... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.