Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Fressprobleme

Thema: Allgemeines
  Bayern
Wulle schrieb am 03.04.2015   Bayern
Angaben zum Hund: Pudel, Klein-, weiblich, nicht kastriert, Alter 1-5 Jahre

Guten Tag
Meine 2 einhalbjährige Pudeldame will nicht mehr fressen Vor ungefähr einem halben Jahr habe ich ihr ihren Napf hingestellt und als sie gerade anfangen wollte zu fressen, ist mir ei¡n Topf hingefallen. Seid dem hat sie Fressprobleme. Erst dachte ich, sie wäre krank- es war zur der Zeit der coronavirus im Umlauf - aber das war es nicht. Natürlich habe ich es auch mit anderen Näpfen versucht, z.B. Holzteller. Eine zeitkang ging das auch und manchmal frisst sie auch recht gut. Aber jetzt ist sie schwanger und es wird immer schlimmer.
Ich hoffe auf eine Antwort
Mit freundlichen Grüssen
Dorothee Wullenweber

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(8)

  • Dr. Stefanie Ott
    Dr. Stefanie Ott (Hundetrainer)
    schrieb am 03.04.2015
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo Frau Wullenweber,

    das Problem, das Sie beschreiben, kann ein reines Verhaltensproblem - bedingt durch Angst auf Grund der schlechten Erfahrung - sein. Da Ihre Hündin jedoch trächtig ist, kann hier auch eine klinische Ursache mit für das Problem verantwortlich sein.

    Ich würde Ihnen daher raten, dass Sie Ihre Hündin zunächst einmal bei einem Tierarzt untersuchen lassen. Bitte melden Sie sich anschließend wieder bei mir und berichten Sie
    - was untersucht worden ist
    - wie die Ergebnisse aussehen.

    Viele Grüße,
    Stefanie Ott

  • Wulle
    Wulle
    schrieb am 05.04.2015

    Hallo Frau Ott

    Vielen Dank für Ihre Antwort und Ihren Rat.
    Gestern sind wir beim Tierarzt gewesen. Der hat sie untersucht und abgehört. Anscheinend hat sie eine beginnende Lungenentzündung. Jetzt bekommt sie Medikamente und ich hoffe, dass es dann wieder besser wird.
    Hätten Sie vielleicht trotzdem einen Rat, wie ich das Fressproblem bessern kann, nachdem sie wieder gesund ist?
    Ich freue mich auf Ihre Antwort

    Viele Grüsse
    Dorothee Wullenweber

  • Dr. Stefanie Ott
    Dr. Stefanie Ott (Hundetrainer)
    schrieb am 06.04.2015
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo Frau Wullenweber,

    ich wünsche Ihrer Hündin zunächst einmal eine gute Besserung und dass sie bald wieder fit - auch für die Welpen, die sicher bald kommen - ist.

    Hier einige Ideen, damit Ihre Hündin vielleicht wieder mehr Futter aufnimmt:
    1) Verwenden Sie ein Futter, das mehr Energie enthält, so dass Ihre Hündin ausreichend Energie und Nährstoffe zu sich nimmt, auch wenn die Futtermenge etwas geringer ist.
    2) Füttern Sie zunächst lieber mehr und kleinere Portionen über den Tag verteilt.
    3) Lassen Sie Ihre Hündin kleine Übungen machen, sofern das mit der Trächtigkeit geht, oder lassen Sie sie das Futter suchen, so dass Sie sie vorerst nicht aus einer Schüssel füttern müssen.
    4) Wenn Punkt 3 gut klappt und Ihre Hündin das Futter, das sie braucht, komplett auffrisst, stellen Sie die Fütterung langsam wieder auf eine Fütterung aus einer Schüssel um. Dies kann ich Ihnen gerne etwas detaillierter beschreiben, wenn Sie soweit sind - bitte melden Sie sich dann doch einfach wieder bei mir.

    Viele Grüße,
    Stefanie Ott

  • Wulle
    Wulle
    schrieb am 06.04.2015

    Hallo Frau Ott

    Vielen Dank für Ihre Antwort und Ihre guten Wünsche.
    Dann werde ich es mal so probieren.
    Wenn wir soweit sind melde ich mich wieder

    Viele Grüsse
    Dorothee Wullenweber

  • Wulle
    Wulle
    schrieb am 12.04.2015

    Hallo Frau Ott
    Also das Lungenproblem haben wir mittlerweile in Griff bekommen. Aber mit dem Fressen wird es immer schlimmer. Sie will kein Trockenfutter, kein nasses Futter. Aus lauter Verzweiflung koche ich ihr Fleisch, wobei sie allerdings nur Hühnchenfleisch akzeptiert. Und das muss ich ihr auch noch in den Mund legen, denn sonst frisst sie mir überhaupt nicht mehr. Ich habe das Gefühl, ich mache alles falsch.
    Oder könnte es an der Schwangerschaft liegen, dass sie nichts fressen will? Eigentlich müsste sie aber doch mehr fressen.
    Vielleicht hätten Sie ja noch ein paar Ratschläge, was ich denn nun machen kann. So langsam bin ich am verzweifeln.
    Ich freue mich auf Ihre Antwort
    Viele Grüsse
    Dorothee Wullenweber

  • Dr. Stefanie Ott
    Dr. Stefanie Ott (Hundetrainer)
    schrieb am 18.04.2015
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo Frau Wullenweber,

    ich habe in den vergangenen Tagen sehr viel hin und her überlegt. Ich würde Ihnen empfehlen, vorerst darauf zu achten, dass Ihre Hündin täglich etwas Futter zu sich nimmt. Da ich den Gesundheitszustand Ihrer Hündin von hier aus nicht gut beurteilen kann und mir wegen der Kombination Trächtigkeit und länger andauernde Futtervermeidung einige Sorgen mache, würde ich Sie bitten, hierfür zusätzlich Rat bei einem Kollegen vor Ort zu suchen.

    Über weitere Rückmeldungen würde ich mich freuen.

    Viele Grüße,
    Stefanie Ott

  • Wulle
    Wulle
    schrieb am 19.04.2015

    Hallo Frau Ott

    Danke fur Ihre Antwort. Seit drei Tagen frisst sie Gott sei Dank wieder,. Das Dosenfutter schmeckt ihr wieder gut. Sie frisst sogar etwas aus dem Napf, den Rest muss ich ihr per Hand geben. Soll sie erst einmal ihre Welpen bekommen. Danach melde ich mich wieder, damit Sie mir vielleicht ein paar Tipps geben koennen, wie ich sie wieder dazu kriege aus dem Napf zu fressen.

    Viele Gruesse
    Dorothee Wullenweber

  • Dr. Stefanie Ott
    Dr. Stefanie Ott (Hundetrainer)
    schrieb am 20.04.2015
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo Frau Wullenweber,

    Ihre Nachricht erleichtert mich sehr - vor allem, dass Ihre Hündin wieder etwas Nahrung zu sich nimmt.

    Ich wünsche Ihnen alle Gute für die Geburt der Welpen und für deren Aufzucht. Sollte Ihre Hündin anschließend immer noch so ungern Futter zu sich nehmne, melden Sie sich gerne wieder.

    Viele Grüße,
    Stefanie Ott

    www.mensch-und-tier.net

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Mein Hund (Austrailian Shepard) springt jeden an

Meine Nelly 7 Monaten springt jeden an, wie kann ich das abstellen? mehr

Psyche

Guten tag, meine schäferhündin darf raus bekommt genug zu trinken... mehr

Wie kann ich meinem Hund lernen langsam jemand zu gerissen

Hallo wer kann mir helfen? Wie kann ich balu lernen langsam gemand... mehr

Bringt noch eine Hundeschule meinem 2 Jahre alten Schäferhund

Leider hatte ich nicht die Möglichkeit meine Schäferhündin zur... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.