Deine Hundetrainer-Sprechstunde

Bellt, wenn man Wohnung verlässt und macht pipi ins Bett

Thema: Allgemeines
  Schleswig-Holstein
Lisa1991 schrieb am 15.06.2017   Schleswig-Holstein
Angaben zum Hund: Manchester Terrier, weiblich, nicht kastriert, Alter 6-12 Monate

Immer, wenn einer zur Arbeit geht oder beide mal weg gehen, fängt sie an zu bellen. Auch wenn noch einer zu Hause ist. Sobald die Tür zu geht, fängt sie an, wie wild durch die Wohnung zu rennen und bellt dann erstmal. Das hört zwar nach paar Minuten auf, aber ich muss nicht unbedingt Stress mit den Nachbarn haben

zweite Sache, wenn man mit ihr gerade draußen war und man auch zu Hause ist, macht sie oft pipi ins Bett. Man kriegt das so schnell gar nicht mit. Ich weiß einfach nicht, was ich dagegen Unternehmen soll.

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 22.06.2017
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (2)

    Hallo,
    Hunde als Rudeltiere haben sehr viel Stress, wenn sie nie gelernt haben, alleine zu bleiben. Man sollte ihnen das, möglichst im Welpenalter in ganz kleinen Schritten mit viel Geduld und Zeit beibringen.
    Üben Sie mit ihr das alleine bleiben, indem Sie immer mal wieder tagsüber rausgehen, Türe schließen, sofort wieder reinkommen, den Raum durchqueren, wieder raus, Türe zu, wieder rein u.s.w., ca. 10 Minuten lang mehrmals am Tag. Bitte die Hündin dabei nicht beachten, einfach rausgehen und rein kommen. Sie soll dieses "Spiel" mit der Zeit zum Gähnen langweilig finden, erst dann kann sie entspannen. Wenn Sie merken, dass sie entspannter ist, steigern Sie die Zeit draußen in ganz kleinen Schritten. Wenn sie sich aufregt, wieder kürzer draußen bleiben.
    Wenn das funktioniert, ziehen Sie sich an, gehen raus und kommen sofort wieder rein. Auch hier steigern Sie dann die Zeit draußen.
    Sehr wichtig: Keine Verabschiedung und keine Begrüßung. So lernt die Hündin, dass es vollkommen normal ist, wenn Sie gehen.
    Wenn die Kleine Pippi ins Bett macht, hilft nur, sie nicht mehr ins Bett zu lassen. Schließen Sie die Schlafzimmertür der stellen Sie leere Plastikflaschen aufs Bett.

    Viel Erfolg..
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de



Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Schlaf

Hallo mein hund flipper (8 monate) legt sich immer vor meinen... mehr

Hund in der Pupertät

Hallo, ich habe meinen Zwergpudel mit 13 Wochen aus zweiter Hand... mehr

Welpe springt auf fahrende Autos aber nur Abends

Hallo. Wir haben einen 6.Monaten alten Schäferhund. Soweit klappt... mehr

Rückruf

Hallo ich habe einen 9,5 monate alten bolonka Zwetna rüden der... mehr