Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Bellen und nicht hören wollen

Thema: Allgemeines
  Niedersachsen
Mobose schrieb am 22.07.2015   Niedersachsen
Angaben zum Hund: Chihuahua, männlich, kastriert, Alter 1-5 Jahre

Wir haben 2 chihuahua's. Barney ist 2,5 Jahre und chemisch kastriert und bellt alles und jeden an. Krümel ist fast 9 Monate und kann uns ignorieren wie sonst nichts und niemand. Wir haben bei Barney schon manches versucht auch als er no h nicht kastriert war. Wir haben mit Vibrationshalsband und mit citrusdufthalsband mit schimpfen und mit dosenrasseln und und und. Nix hilft. Er bellt munter weiter Mensch und Hund an. Bei krümel genau dasselbe. Wenn wir sie rufen dann tut sie als hätte sie keine Ohren... Was können wir noch tun???

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 25.07.2015
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo,
    mit Vibrations- oder Sprühhalsband, dosenrasseln und schimpfen werden die armen Hunde für etwas bestraft, was sie nicht anders gelernt haben. Krümel hat wahrscheinlich nie gelernt, auf Sie zu hören und Barney haben Sie evtl. die Fürhung überlassen womit er natürlich völlig überfordert und immer im Stress ist.
    Sie fragen, was Sie noch tun können. Fangen Sie einfach an, Ihre Hunde zu führen und zu leiten, geben Sie ihnen Grenzen statt die Kleinen zu bestrafen.
    Wenn Sie Ihren Hund rufen und dann weiter nichts tun als weiterrufen, ist Ihr Rufen für den Hund ein Hintergrundgeräusch, es passiert ja weiter nichts. ZEIGEN Sie dem Kleinen, was Sie von ihm wollen. Versuchen Sie es einmal mit rufen und sofort weglaufen. Die meisten Hunde laufen dann hinterher. Wenn das nicht funktioniert, befestigen Sie eine Schleppleine (10m lange Leine/Schnur) an seinem Geschirr, rufen ihn und ziehen ihn sanft zu sich. Dann belohnen Sie ihn und lassen ihn sofort wieder laufen. Üben Sie das gezielt, bis Sie ihn nicht mehr zu sich ziehen müssen und er von alleine kommt.
    Führen Sie Barney indem Sie ihn an der Leine nicht vorne gehen lassen. Wenn er versucht, Sie zu überholen, ändern Sie die Richtung. Lassen Sie ihn NIE vor sonst muss er wieder alles regeln.

    Viel Erfolg..
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Mein Hund gestaltet gerne um

Unser Hund kam vor einigen Wochen aus einer Tötungsstation aus... mehr

Warum verhält sich mein Hund so

Zum ein hab ich das problem das mein hund sehr aggresiv ist (knurrt... mehr

Gassi gehen

Guten Tag und zwar geht es darum das unser Hund total durch steht... mehr

Verhalten und Sterelisation

Sehr geehrte Damen und Herren, Wir besitzen eine West Dame... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.