Beißen

Thema: Allgemeines
  
Tina_Dolze schrieb am 16.09.2015   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Mein 11 Monate alter Welpe kennt seine Grenzen beim Spielen nicht. Er beißt zu doll zu. Sowohl bei mir als auch bei unserem anderen Hund. Der wiederum jault aber auch nicht auf so dass er nicht merkt dass es ihm weh tut. Ob ich ihn ausschimpfe, maßregel oder jaule oder sonst was interessiert ihn nicht. Er beißt weiter drauf los. Zwar alles im Spiel aber viel zu doll.

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(3)

  • Elke Heese
    Elke Heese (Hundetrainer)
    schrieb am 17.09.2015
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo,
    es scheint sich um eine typische Bulldogge zu handeln die gerne mal ihre Grenzen überschreitet. Versuchen Sie das Spiel sofort abzubrechen wenn es zu wild wird. Sollte Ihre Bulldogge dann trotz ignorieren nicht aufhören können zu stänkern, würde ich auch den Raum verlassen und ihm Zeit geben sich zu beruhigen. Und nach ein paar Minuten wieder in den Raum gehen und ihn nicht beachten. Aber nur wenn er in dem Raum ruhig ist - sonst lernt er wenn ich richtig Krach mache kommt Frauchen wieder. Ihren anderen Hund würde ich als Mensch beschützen

  • Elke Heese
    Elke Heese (Hundetrainer)
    schrieb am 17.09.2015
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo,
    es scheint sich um eine typische Bulldogge zu handeln die gerne mal ihre Grenzen überschreitet. Versuchen Sie das Spiel sofort abzubrechen wenn es zu wild wird. Sollte Ihre Bulldogge dann trotz ignorieren nicht aufhören können zu stänkern, würde ich auch den Raum verlassen und ihm Zeit geben sich zu beruhigen. Und nach ein paar Minuten wieder in den Raum gehen und ihn nicht beachten. Aber nur wenn er in dem Raum ruhig ist - sonst lernt er wenn ich richtig Krach mache kommt Frauchen wieder. Ihren anderen Hund würde ich als Mensch beschützen

  • Elke Heese
    Elke Heese (Hundetrainer)
    schrieb am 17.09.2015
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo,
    es scheint sich um eine typische Bulldogge zu handeln die gerne mal ihre Grenzen überschreitet. Versuchen Sie das Spiel sofort abzubrechen wenn es zu wild wird. Sollte Ihre Bulldogge dann trotz ignorieren nicht aufhören können zu stänkern, würde ich auch den Raum verlassen und ihm Zeit geben sich zu beruhigen. Und nach ein paar Minuten wieder in den Raum gehen und ihn nicht beachten. Aber nur wenn er in dem Raum ruhig ist - sonst lernt er wenn ich richtig Krach mache kommt Frauchen wieder. Ihren anderen Hund würde ich als Mensch beschützen. Seien Sie im Umgang mit Ihrer Bulldogge immer sehr Konsequent .
    Viel Erfolg wünscht Elke Heese

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Was tun, wenn mein Hund verschiedenste Dinge zerlegt?

Hallo,
wir haben eine Hündin, wurde im Mai 1 Jahr, lt. DNA

... mehr

Wie bekommt man Hunde raus aus dem Schlafzimmer?

Hallo,
in unserer 90qm Wohnung leben 3 kleine Hunde (2x

... mehr

Was tun gegen Dominanz beim Hund?

Hallo,
ich habe einen 7 jährigen Rüden (Terrier Mischling)

... mehr

Hund frisst alles, was er findet, was kann ich tun?

Hallo liebes Trainerteam,
mein 6 Monate alter Labrador

... mehr