Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Beißen

Thema: Allgemeines
  Sachsen
Sven_Gerster schrieb am 15.09.2015   Sachsen
Angaben zum Hund: Staffordshire Bullterrier, männlich, nicht kastriert, Alter 3-12 Monate

Mein Welpe beißt in alles,ob Textilien,Kopfkissen,Schuhe usw.trotz klarer Ansagen.Sonst hört er sehr gut,habe auch schon viel probiert nach dem Belohnungsprinzip aber es fruchtet nicht.

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Gabriele Holz
    Gabriele Holz (Hundetrainer)
    schrieb am 22.09.2015
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo,

    wie alt ist Ihr Welpe denn im Moment? hat er den Zahnwechsel schon abgeschlossen?

    Welpen haben oftmals, gerade auch in der Zeit des Zahnwechsels, ein Kaubedürfnis. Dieses können Sie mit harten Brötchen, Kauknochen, Kalbsknochen oder auch mit widerstandsfähigen Spielzeug befriedigen. Als Spielzeug eignen sich Sachen der Fa. Hunter die als "Kong" bekannt sind. Diese gibt es in verschiedenen Größen und Widerstandsklassen.

    Bringen Sie Ihrem Hund ein Abbruchsignal bei. Nehmen Sie sich in ablenkungsfreier Umgebung zwei verschiedene Leckerlis. Das "nicht so gute" Leckerli halten Sie Ihrem Welpen hin. Lassen Sie Ihre Hand immer an der gleichen Stelle. Dabei sagen Sie in gleichbleibender ruhiger Tonart Ihr Abbruchsignal z.B. Äh-Äh. Sobald Ihr Welpe kurz von der Hand ablässt, loben Sie ihn und geben ihm das andere Leckerli aus der anderen Hand.
    Sollte Ihr Welpe das Spiel durchschaut haben und nur noch nach der "anderen" Hand schauen, wechseln Sie die Hände.

    Lässt Ihr Welpe beim ersten Abbruchsignal von der Hand ab, dann präsentieren Sie das nicht so gute Leckerli in der offenen Hand. Auch hier ziehen Sie die Hand nie weg. Zur Not können Sie sie schnell schließen. Dann gehen Sie aber bitte wieder zu Schritt eins zurück. Geben Sie Ihr Abbruchsignal nur noch einmal.

    Im nächsten Schritt legen Sie das nicht so gute Leckerli auf den Boden. Dann vergrößern Sie die Distanz.

    Das nicht so gute Leckerli bekommt der Hund nie! Durch diese Übung lernt der Hund: Was Du jetzt gerade vorhast, wird Dir keinen Erfolg bringen, darum lasse es bitte bleiben.

    Hat Ihr Hund das Signal verstanden, kann es auf andere Gegenstände ausgeweitet werden, sowohl auf Schuhe, als auch auf Unrat auf den Wegen, aber auch für unerwünschtes Verhalten.

    Viel Spaß beim Trainieren.

    Herzlichst
    Ihre Gabriele Holz

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Hund bellt beim Öffnen von Jalousien

Unsere Hündin ist 1 Jahr und 8 Monate. Wir wohnen in einem... mehr

Was ist los mit dem?

Er ist sehr unruhig. Was soll ich machen? mehr

Hund zieht sehr an der Leine

hallo, mein hund zieht sehr an der leine und das nervt ohne ende. ob... mehr

Rastlos und unkonzentriert

Ich habe einen erwachsenen Hund übernommen, der bisher eigentlich... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.