13 Monate alter Rüde findet bei Partnerin nicht zur Ruhe, was können wir tun?

Thema: Allgemeines
  
P.Kuhn schrieb am 17.08.2021   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Hallo,
unsere Französische Bulldogge (13 Monate - Rüde) kommt, wenn er mit meiner Partnerin alleine ist, schwer zur Ruhe und bellt dann viel. Vermutlich Trennungsangst?? Von morgens bis abends begleitet er mich ins Büro oder bleibt mit mir im HomeOffice. Er ist dann meist tiefenentspannt, schläft viel oder wird mit Schnüffelspiele, Training etc. beschäftigt. Kommt abends meine Partnerin nach Hause, dreht er, meist im Wohnzimmer, auf. Dann bellt er, rennt wie irre durch das Zimmer und leckt uns anschließend viel ab (Stressabbau denke ich). Bin ich mit ihm alleine, so ist er meist auch im Wohnzimmer sehr ruhig und entspannt. An Tagen, an denen er tagsüber bei meiner Partnerin und nicht bei mir ist, findet er nicht gut zur Ruhe. Er bellt dann viel, als würde er mich suchen bzw. signalisieren, dass er zu mir will. Nehmen wir ihn dann an die Leine und zwingen ihn zur Ruhe, so findet er diese auch und schläft meist ein.


Was machen wir mit ihm? * täglich mind. 3 Spaziergänge (je 45-60 Minuten) * Training wie Kommandos, Schnüffelspiele, Ballspiele etc. (gerade abends zum auspowern)
Haben Sie noch Ideen wie man dieses Verhalten besser trainieren kann? Vielen Dank und beste Grüße

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 17.08.2021
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo,
    dass es sich bei dem Verhalten um Trennungsangst handelt denke ich eher nicht. Vielmehr denke ich, dass Sie Ruhe ausstrahlen und Ihre Partnerin nicht. Das würde auch das Aufdrehen erklären, wenn Ihre Partnerin nach Hause kommt. Begrüßt sie ihn freudig, wahrscheinlich noch in heller Tonlage? Ist sie diejenige, welche die aufregenden Spiele zum Auspowern mit ihm spielt? Geht Ihre Partnerin auf Forderungen des Hundes ein? Wenn das alles mit Ja beantwortet werden kann, haben Sie schon mal die Ursache. Wenn Ihre Partnerin das ändert und Ruhe ausstrahlt, wird der Kleine auch in ihrer Nähe sehr viel ruhiger und entspannter werden.

    Liebe Grüße
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Was tun bei Bellen?

Mein Hund bellt im Garten jeden und alles was sich außerhalb des

... mehr

Was tun, wenn Hund auf Fernseher los geht?

Was kann ich gegen folgendes Fehlverhalten meines Hundes (18

... mehr

Was tun, wenn Hündin Langschläferin ist?

Meine Großpudeldame Luna ( 3 1/2 Jahre) hat sich seit ca. 1/2

... mehr

Was tun gegen Bellen beim Haus verlassen zum Gassi gehen?

Hallo zusammen 🙂
Seit 14 Tagen haben wir ein kleines

... mehr