Welpe attackiert Besitzer und kratzt an der Tür

  
MandyStrauss74 schrieb am 07.10.2020   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Hallo, unser 14 Wochen alter Labrador Welpe bekommt mehrmals am Tag den Rappel uns zu attackieren und uns in die Waden zu beißen. Beim Knurren legt er sich auf die Vorderpfote, Arsch in die Höhe und knurrt und bellt Wenn wir im Wohnzimmer sind kratzt er an die Tür und bellt. Die Tür hat eine Scheibe, durch welche er uns sieht. Wir sind alle sehr verzweifelt und frustriert. Haben Sie einen Rat für uns? Lg Mandy Strauß

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(3)

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 05.11.2020
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo Mandy,
    wie reagieren Sie auf dieses Verhalten?

    Auf Ihre Antwort freut sich
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

  • MandyStrauss74
    MandyStrauss74
    schrieb am 06.11.2020

    Hallo Ellen, Mittlerweile gehe ich aufgerichtet auf ihn zu und sage nein. Manchmal klappt es und manchmal provoziert er weiter, als ob er spielen will. In Situationen wo er Angst hat oder nicht im Mittelpunkt steht, beißt er auch. Ich muss ihm mehrmals am Tag zeigen, in dem ich auf ihn zu gehe , aufgerichtet und mit tiefer stimme Nein sagend, das ich der Herr auf dem Hof bin. Er will sich nicht unterwerfen.
    Ich bin auf Ihre Antwort gespannt.
    Danke
    Mandy Strauß

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 07.11.2020
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo Mandy,
    ein Hund unterwirft sich nicht nur weil jemand hoch aufgerichtet auf ihn zu geht und unverständliche Laute (aus Sicht der Hundes) ausstößt. Ein Hund unterwirft sich bei Menschen (und Hunden) die souverän und ruhig auftreten.
    Sie schreiben, in Situationen, in denen er Angst hat oder nicht im Mittelpunkt steht, beißt er. Ich nehme an, er beißt, weil Sie auch hier unverständlich für den Hund reagieren. Wahrscheinlich reden Sie auf ihn ein, versuchen zu beruhigen oder schimpfen. Hierzu muss ich einfach sagen, dass Hunde unsere Sprache nun mal nicht verstehen. Je mehr wir reden um so verunsicherter werden sie. Hunde verstehen sehr gut die Körpersprache. Wenn die dann auch noch, wie in Ihrem Fall, angsteinflößend ist, weiß der arme Hund gar nicht mehr weiter.
    Leider kann ich Ihnen hier nicht eine vollständige Anleitung zur Kommunikation mit Hunden geben. Deswegen rate ich Ihnen dringend, eineN HundetrainerIN in Ihrer Nähe zu kontaktieren.

    Liebe Grüße
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Junghund 18 Wochen akzeptiert meine Grenzen nicht, was kann ich tun?

Hallo,
mein 18 Wochen alter Hund akzeptiert meine Grenzen

... mehr

Was tun, wenn 4 Monate alter Junghund erheblich zwickt?

Hallo,
ich habe einen 4 Monate jungen Welpen. Ich weiß,

... mehr

Was tun, wenn Schäferhund Tochter beißt?

Guten Tag,
mein 19 Wochen alter Schäferhundrüde beißt meine

... mehr