Deine Hundetrainer-Sprechstunde

Hund (Havaneser) 5 Monate kann nicht alleine bleiben

  
Mopsi1101 schrieb am 08.09.2020   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Unser Hund jault und winselt wenn er für kurze Zeit alleine bleiben muss. Wir müssen irgendwann wieder im Büro arbeiten und möchten gerne das alleine bleiben mit ihm trainieren. Haben Sie einen Tipp für uns.

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(2)

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 10.09.2020
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo,
    üben Sie mit ihm das alleine bleiben, indem Sie immer mal wieder tagsüber rausgehen, Türe schließen, sofort wieder reinkommen, den Raum durchqueren, wieder raus, Türe zu, wieder rein u.s.w., ca. 10 Minuten lang mehrmals am Tag. Bitte den Hund dabei nicht beachten, einfach rausgehen und rein kommen. Der Hund soll dieses "Spiel" mit der Zeit zum Gähnen langweilig finden, erst dann kann er entspannen. Wenn Sie merken, dass er entspannter ist, steigern Sie die Zeit draußen in ganz kleinen Schritten. Wenn er sich aufregt, wieder kürzer draußen bleiben.
    Wenn das funktioniert, ziehen Sie sich an, gehen raus und kommen sofort wieder rein. Auch hier steigern Sie dann die Zeit draußen.
    Sehr wichtig: Keine Verabschiedung und keine Begrüßung. So lernt der Hund, dass es vollkommen normal ist, wenn Sie gehen.

    Viel Erfolg..
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

  • pippi.mg@gmail.com
    pippi.mg@gmail.com
    schrieb am 21.10.2020

    Hello,
    ich hatte nach meinem Umzug dasselbe Problem. Mein Hund hat vor vielem Angst und auch er bellte und jaulte, als ich fort ging,
    Ich war auch verzweifelt und habe viel nachgelesen, bei uns hat folgendes geholfen:
    Der Hund verbindet mit Ihrem Weggehen etwas Negatives, nun muss er lernen, etwas Positives dabei zu empfinden.
    Also nicht, "oh mein Gott, was soll ich jetzt tun, wenn mein Frauerl weggeht?" - sondern, "juppieh, sie geht weg, jetzt passiert gleich was tolles..."
    Mein Hund ist ein Leckerli-Fan. Es half natürlich nicht, ihm nur ein Leckerli zu geben und zu gehen - das ist ja gleich gegessen...
    Ich habe ihm einen Leckerli-Ball gekauft, diese gibt es eigentlich in fast jedem Tiershop um ca. 10 Euro, sie sind aus Hartgummi, haben innen ein Labyrinth, dass die Leckerlis natürlich nicht gleich wieder ausfallen, wenn er rollt.
    Das heißt, der Ball muss eine zeitlang bespielt werden, um alle Leckerlis rauszubekommen.
    Der Hund ist damit abgelenkt und freut sich über den Ball, das Spiel und die Belohnung, die dabei raus kommt.
    Diesen Ball gibts anfangs 1 mal am Tag zwischendurch mit ein paar Leckerlis, um es zu lernen... nicht öfter... und dann wieder weg damit und keine anderen Leckerlis mehr, sodass er nur auf diese tagsüber wartet.
    Wenn er sich dann schon auf den Ball freut, wird dieser vor dem Weggehen befüllt, man zieht sich an, keine Verabschiedung, einfach anziehen, den Hund nicht ansehen.... dann den Ball wegwerfen, ohne den Hund zu beachten, der Hund wird sich freuen und hinlaufen und man selbst geht einfach. Wenn das Baucherl ein wenig befriedigt ist, legt man sich auch leichter entspannt hin, oder? Nicht, wenn man einfach mit Panik zurückgelassen wird, da geht man um, oder? Auch wir Menschen...
    Wenn Sie testen wollen, ob der Hund bellt, bitte nicht vor der Türe stehen bleiben, der Hund weiß das - er fühlt und hört jede Bewegung und ist somit wieder abgelenkt und fixiert sich auf die Türe.
    Ich hoffe, es hilft auch bei Ihnen - ich machte das ein paar Wochen/Monate und dann war die Sache eigentlich erledigt. Ich war anfangs natürlich nicht lange weg, gerade einkaufen und wieder heim.
    Ich würde mich freuen, wenn es bei Ihnen auch so klappt und Sie vielleicht hier Bescheid geben, ob dem so ist.

    Liebe Grüße, Michi

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Alleine bleiben

Unser Rüde, 7 Monate, hat Probleme beim alleine Bleiben. Wenn wir

... mehr

Bellen im Auto

Hallo,

wir haben seit vier Wochen eine Malinois-Hündin

... mehr

Hund kann nicht mehr alleine bleiben

Hallo,

ich habe mittlerweile ein großes Problem mit

... mehr

Plötzliche Trennungsangst

Wir haben seit 6 Wochen den 4 jährigen Fox Terrier unserer

... mehr