Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Alleine bleiben

  Niedersachsen
HeidiLilly012 schrieb am 20.01.2016   Niedersachsen
Angaben zum Hund: Mischlinge bis 44 cm, weiblich, kastriert, Alter 1-5 Jahre

Ich habe eine Hündin namens lilly, ich hab sie aus einem sehr schlechtem zu hause rausgeholt, sie ist mittlerweile drei Jahre alt, und sie schafft es nicht alleine zu bleiben, im Gegenteil, es wird schlimmer mit dem weg gehen.
Mittlerweile drehe ich mich zb. vor einem Laden um und sie fängt an zu bellen.
Es hab es auch schon versucht sie ohne Leine vor dem laden zu lassen, sie bellt dann zwar nicht aber kommt dann nach 10 min. in den Laden rein.
Auch mit dem zu hause lassen ist auch nicht möglich.
Ich danke Ihnen schon mal im voraus.

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(4)

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 20.01.2016
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo,
    voe dem Laden würde ich, vor allem so einen kleinen Hund, nicht anbinden. Zuviele Hunde sind in letzter Zeit gestohlen worden!
    Üben Sie mit ihr das Alleinebleiben, indem Sie immer mal wieder tagsüber rausgehen, Türe schließen, sofort wieder reinkommen, den Raum durchqueren, wieder raus, Türe zu, wieder rein u.s.w., ca. 10 Minuten lang mehrmals am Tag. Bitte den Hund dabei nicht beachten, einfach rausgehen und reinkomen. Der Hund soll dieses "Spiel" mit der Zeit zum Gähnen lanweilig finden, erst dann kann er entspannen. Wenn Sie merken, dass die Kleine entspannter ist, steigern Sie die Zeit draußen in ganz kleinen Schritten. Wenn sie sich aufregt, wieder kürzer draußen bleiben.
    Wenn das funktioniert, ziehen Sie sich an, gehen raus und kommen sofort wieder rein. Auch hier steigern Sie dann die Zeit draußen.
    Sehr wichtig: Keine Verabschiedung und keine Begrüßung. So lernt der Hund, dass es vollkommen normal ist, wenn Sie gehen.

    Viel Erfolg..
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

  • HeidiLilly012
    HeidiLilly012
    schrieb am 20.01.2016

    Ich danke Ihnen für die schnelle antwort.
    Sie ist ein sehr impulsiver hund, wenn ich reinkomme dann springt sie per manent hoch, manchmal schnappt sie nach den haaren, soll ich Sie dann trotzdem weiterhin ignorieren.
    Lieben gruß

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 20.01.2016
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Versuchen Sie es einmal, indem Sie nur stehenbleiben, sie nicht ansehen und auch sonst nicht beachten. Sobald sie mit allen vie Füßen auf dem Boden bleibt und sich auch sonst nicht mehr aufregt, begrüßen Sie sie. Es kann einige Zeit dauern, bis sie verstanden hat, dass sie so keine Aufmerksamkeit erhält.

    Liebe Grüße
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

  • HeidiLilly012
    HeidiLilly012
    schrieb am 20.01.2016

    Okay, super.
    Ich bedanke mich herzlich bei Ihnen, ich werde mein glück versuchen

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Finde den knochen

Er setzt seine Nase nicht ein sondern schmeißt einfach alle... mehr

Wie lange alleine bleiben

Hallo, Ich habe mal eine Frage und zwar ist das Thema ja sehr... mehr

Leckerlies auf den Boden

Hallo, mein Hund bekommt nichts vom Boden. Ich bin froh das er das... mehr

APP insgesamt

Auch hier ist es für einen Border Collie wohl etwas einfacher, űber... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.