Hund zieht

Thema: Leinenzug
  
Jeyjey schrieb am 02.09.2016   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Hallo unser 7 Monate alter border collie mischling zieht wie ein bulle er ist kaum noch zu halten ?
Was soll ich machen?

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Gabriele Holz
    Gabriele Holz (Hundetrainer)
    schrieb am 02.09.2016
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo,
    natürlich ist die Welt für einen sieben Monate alten Junghund spannend. Aber Leinenführung ist ein wichtiger Teil der Hundeerziehung. Die Leine soll immer ein nettes Band zwischen Mensch und Hund sein, und nicht als Erziehungshilfsmittel oder Maßregelungsmittel missbraucht werden.
    Hunde lernen aus Erfolg und Misserfolg. Deswegen darf Ziehen an der Leine keinen Erfolg mehr haben. Dazu gibt es keine Ausnahmen, nicht der wichtige Toilettengang und auch nicht die süße Pudeldame . Voran kommt Ihr Hund nur, wenn die Leine locker ist. Strafft sich die Leine (und das tut sie bereits, wenn Ihr Arm nicht mehr locker an der Seite runterhängt) erstarren Sie zur Salzsäule. Lassen Sie Ihren Hund keinen einzigen Schritt vorankommen.
    Achten Sie beim Spazieren gehen darauf, dass die Leine immer gleich lang ist. Hunde lernen die Entfernungen einzuschätzen. Eine zwei Meter Leine ist optimal, kürzere Leinen erschweren das Training.
    Gehen Sie einen normalen Schritt. Dieser darf auch gerne zügig sein. Hunde haben eine schnelle Normgeschwindigkeit als wir Menschen. Dies ist ein Grund für das Ziehen.
    Sobald Sie merken, dass sich Ihre Arme zu heben beginnen, bleiben Sie wortlos stehen. Warten Sie einfach ab, fordern Sie ihn nicht auf zurück zu kommen. Ihr Hund soll lernen, dass er agieren muss. Lockert er die Leine, dann loben Sie ihn. Als Belohnung geht es jetzt wieder weiter.
    Belohnen Sie nicht mit Leckerchen. Hunde können schnell Handlungsketten bilden. „Ich bekomme das Leckerchen nur, wenn ich an der Leine gezogen habe und dann zu Frauchen/Herrchen zurückgekommen bin.
    Je konsequenter Sie sind, desto eher wird er sein Verhalten verändern. Jede Ausnahme kann jedoch das Ziehen an der Leine unerwünscht verstärken. Deswegen noch einmal ganz deutlich. Es gibt keine Ausnahmen. Voran kommt der Hund nur, wenn die Leine locker ist.
    Für weitere Anregungen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.
    Herzlichst Ihre Gabriele Holz

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Hund konzentriert sich immer nur auf Partner Hund, was tun?

Wenn ich mit ihr Gassi gehe, schaut sie mich immer wieder an und

... mehr

Labrador-Mix zieht extrem und reagiert auf Menschen und Hunde, was tun?

Hallo liebes AGILA-Team!

Wir haben seit 6 Monaten eine

... mehr

Was tun, wenn Welpe zu faul ist zum Laufen?

Hallo,
mein Berner Sennen Welpe, 15 Wochen alt, ist zu faul

... mehr

Was tun bei extremen Leinenzug?

Hallo...
wenn ich mit meinem Golden Retriever- Hoverward

... mehr