Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Gassi gehen

  Berlin
jeje schrieb am 15.05.2016   Berlin
Angaben zum Hund: Terrier, American Staffordshir, männlich, nicht kastriert, Alter 3-12 Monate

Hallo
Also ich würde gerne wissen wie ich meinen hund Cooper (9monate) beibringen kann an der Leine zu führen.
Vorab er hat keine Angst drausen aber er zieht an der Leine bellt Hunde wenn er sie nur sieht egal wie weit weg sie sind wenn wann ihn hin lest ist er ziemlich brav wenn der andere sich ruhig verhält und will alle Menschen anspringen die an ihm vorbei gehen und wenn er das nicht darf was ich ihn auch nicht erlaube bellt er die fremden Menschen auch ab und zu an
Bei Menschen kann man ihn ziemlich gut mit leckerlis ablenken aber bei Hunden helfen die nix
Was vielleicht noch wichtig sein könnte wir haben einen zweiten hund (sparky 4-5 Jahre dackelmischling) und der ist leider nicht viel besser bei ihm ist aber das Problem das er noch ein wenig Angst hat vor fremden
Wir haben ihn vor Ca 1jahr aus dem Tierheim geholt und davor hat er auf der Straße in Ungarn gelebt wo man nur vermuten kann was passiert ist
Mfg

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Kerstin Gebhardt
    Kerstin Gebhardt (Hundetrainer)
    schrieb am 20.05.2016
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo jeje,

    sie sollten mit jedem Hund separat spazierengehen und üben, daß sie an lockerer Leine gehen.

    ich habe Ihnen nochmals aufgeschrieben, wie Sie am besten GEHEN an lockerer Leine üben können. Bei dem Stehenbleiben, wenn die Leine stramm ist, ist meistens für Hundehalter und Hund sehr frustrierend. Besser ist es, wenn der Hund erst gar nicht in die Leine läuft.

    Üben Sie mit Ihrem Hund locker an der Leine zu gehen. Nehmen Sie eine Leine, die nicht zu kurz ist, am besten 3 m, damit Ihr Hund nicht nach 3 Schritten direkt wieder in der Leine hängt. Geben Sie ein Startsignal, z.B. Schenkelklopfen und gehen ein paar Schritte los. Achten sie darauf, daß die Leine nicht stramm wird und Ihr Hund entweder hinter oder neben Ihnen läuft. Sobald er anfängt Sie zu überholen, schränken Sie ihn körpersprachlich ein (in den Weg stellen und ggfs. zurückdrängen). Sie können gut an einem Zaun oder einer Mauer üben. Wenn er hinter oder neben Ihnen läuft wird er gelobt. Sollte es passieren, daß er Sie überholt, sprechen Sie ihn kurz an und gehen in die andere Richtung. Lassen Sie ihn bitte nicht erst in die Leine laufen. Ihr Hund soll sich an Ihnen orientieren lernen. Lassen Sie sich nicht von Ihrem Hund dahinziehen, wo er hin will, sondern Sie bestimmen den Weg.

    Wichtig ist, daß Sie in kleinen Schritten anfangen und sich langsam steigern auch bezüglich der Ablenkung. Suchen Sie sich draußen einen Ort, wo Sie ungestört sind und üben dort. Machen Sie Richtungswechsel, gehen Sie Achten oder im Viereck.

    Sie brauchen viel Geduld und auch Training

    Ferner ist es wichtig, daß Sie beide Hunde ausbilden und Ihnen beibringen, wie man sich draußen verhält, daß z.B. Menschen anspringen nicht gewünscht ist etc. Wenn Sie allein Schwierigkeiten haben, sollten Sie sich an eine Hundetrainerin/-Trainer wenden, der mit ihnen vor Ort übt und Ihnen zeigt, wie man auch mit 2 Hunden entspannt spazierengehen kann.

    Viele Grüsse

    Kerstin Gebhardt
    Hundepsychologin/-Trainerin
    www.kerstin-gebhardt.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Leinenfürichkeit

Mein Hund ziet an der Leine wie gewöhne ich es hero ab ond wenn ein... mehr

Warum geht mein Hund nicht an der Leine?

Hallo. Unser chihuahuawelpe (14 wochen) will nicht an der Leine... mehr

Leine

Wenn ich mit ihm spatziere läuft er gut neben mir aber wenn er dann... mehr

4 Monate alter American Bulldog hört nicht

Hallo mein American Bulldog Pablo zieht an der Leine wie blöd. Er... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.