Deine Hundetrainer-Sprechstunde

Bereits mehrfach von Hunden gebissen worden

  
Marun schrieb am 05.09.2020   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Bin ganz verzweifelt. Eigentlich bin ich schon immer eine große Hundefreundin, bin auch mit Hunden aufgewachsen In letzter Zeit wurde ich bereits 3 x von einem Hund angegriffen-2x davon gebissen bzw zum Glück nur gezwickt+ hatte ur eine geringe Blutung. Ich bin mir keiner Schuld bewußt, habe die hunde weder angestarrt noch nah an ihnen vorbei gegangen. einmal wurde ich sogar unvermittelt von hinten attackiert. Würde gern verstehen was das bedeuten kann bzw ob ich mich evtl unbewußt falsch verhalte. habe einen ziemlich forschen, schnellen Schritt+ meistens Gamaschen an den Füßen die die Beine etwas wuchtig erscheinen lassen. Kann dies ein Auslöser für einen Angriff sein? Für eine Antwort wäre ich dankbar Viele Grüße Manuela Rubner

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(3)

  • Inge Büttner-Vogt
    Inge Büttner-Vogt (Hundetrainer)
    schrieb am 19.09.2020
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Guten Tag,
    das ist eine sehr schwierige Frage... probieren wir es:
    Nehmen Sie Medikamente, die Sie für Hunde riechen lassen?
    War es, während Sie Ihre Tage hatten?
    Gehen Sie in die Situationen hinein: Wo waren Sie, der Hund, der Besitzer?
    Haben Sie, ohne dass Sie es wollen, jetzt Furcht an Hunden vorbei- zugehen? Es liegt an Ihnen, aber da ich Sie leider nicht beobachten kann, müssen Sie es selbst tun und vielleicht können Sie jemanden bitten, der schaut, wie Sie an Hunden vorbei gehen...
    Vielleicht haben sich die Hunde, auf die Sie, ohne es zu wollen, zugegangen sind, bedroht gefühlt?
    Sie können mir gern einmal wieder schreiben, vielleicht gibt es ja irgendwo einen Zusammenhang,
    viele Grüße
    Inge Büttner-Vogt
    www.hundimedia.de

  • Marun
    Marun
    schrieb am 19.09.2020

    Vielen Dank für die Antwort.
    Wie bereits in meiner ersten Anfrage gesagt habe ich die Hunde nicht bedrängt, zu nah vorbeigegangen oder angestarrt. nehme auch keine Tabletten oder hatte meine Tage.Angst habe ich natürlich nach den Erfahrungen der letzten Zeit.Kann mir es nur mit meinem forschen Schritt erklären,da bei dem einen Ereignis der Angriff von hinten erfolgte. Stehe auch meistens sehr unter Stress-ist es möglich daß Hunde darauf aggressiv reagieren?Weiß nur nicht wie ich dies dann umgehen soll da ich ja selbst gerne entspannter wäre, dies nur nicht so einfach ist

  • Inge Büttner-Vogt
    Inge Büttner-Vogt (Hundetrainer)
    schrieb am 20.09.2020
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Ja klar, das war ja meine Frage. Versetzen Sie sich in einen Hund: Sie gehen forsch und haben Stress. Ein empfindlicher Hund riecht das, kann so etwas nicht ab und versucht Sie aus seinem Umfeld zu vertreiben.
    Vielleicht arbeiten Sie an Ihrem forschen Schritt, das wäre ein Anfang, denn man kann Hunden nichts vormachen...

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Bellen bei Artgenossen

Wir haben einen 7 Monate alten Zwergspitz. Er ist mit Menschen

... mehr

Schnappen beim Aufwachen

Unseren Rüden "Laslo" haben wir vor fast 2 Jahren aus einem

... mehr

Beschützerinstinkt oder Revierverteidigung?

Hallo :)

Ich habe eine Frage:
Ich habe einen

... mehr

Grundlose Aggression gegenüber Hunden

Unsere beiden französischen Bulldoggen fallen grundlos und ohne

... mehr