Was tun, wenn es Probleme zwischen zwei Rüden gibt?

  
Danisima schrieb am 03.04.2021   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Hallo ,
wir haben eine Hundegruppe aus zwei Hündinnen und 4 Rüden. Der 4. Rüde 4 Jahre ist seit 3 Monaten jetzt bei uns und er und mein ältester Rüde 11 Jahre verstehen sich einfach nicht mehr.
Am Anfang hat es gut geklappt, doch seit Wochen müssen wir die Beiden getrennt halten. Der junge Rüde fängt das Bellen an, fixiert den älteren Rüden. Der ältere knurrt, zeigt ihm die Zähne. Was dem Jungspund nicht sehr interessiert und dann hängen sie schon zusammen. Auf der anderen Seite versteckt sich der jüngere wieder und weicht aus. Wir tun den jüngeren in seine Box, sobald wir merken jetzt würde es gleich wieder eskalieren zwischen den beiden.
Was können wir noch machen? Vielen Dank schon mal für die Hilfe. Daniela

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(5)

  • Inge Büttner-Vogt
    Inge Büttner-Vogt (Hundetrainer)
    schrieb am 06.04.2021
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Guten Abend,
    hier ist etwas sehr wichtig: Kastriert oder nicht kastriert?
    Welche Funktion haben die Hunde?
    Züchten Sie?
    Sind die Hündinnen kastriert?
    Diese Frage ist absolut entscheidend...
    viele Grüße
    Inge Büttner-Vogt

  • Danisima
    Danisima
    schrieb am 07.04.2021

    Hallo ,
    Danke für Ihre Antwort .

    Alle Rüden sind kastriert .der Neuzugang Arthur seit Dezember .Er war ein Kettenhund und lebte bei Zigeunern in Ungarn.
    Die eine Hündin bei uns ist kastriert ,die jüngere noch nicht .
    Wir züchten nicht .
    Der älteste ist hier der Gruppenchef nach mir und auch nur mit ihm hat artur wirklich Probleme .

    Viele Grüße Grüße

  • Inge Büttner-Vogt
    Inge Büttner-Vogt (Hundetrainer)
    schrieb am 07.04.2021
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Guten Abend,
    das hört sich alles sehr vernünftig an. Sie sind Rudelchefin. Könnte es sein, dass Artur eifersüchtig auf den Rudelchef ist? Dann müssten Sie den Jungen in die Schranken weisen. Hat das Wegsperren geholfen oder das Problem nur verdrängt/verlagert.
    Was ist vor einiger Zeit passiert, kann man das herauskriegen? Waren Sie mal weg und der Kleine hat versucht seine Stellung zu verbessern?
    Was würde passieren, wenn Sie den Kleinen an die Leine nehmen und strengstens jedes Fixieren unterbinden? Gefühlsmäßig würde ich mich mit dem Älteren zusammentun und den Kleinen in seine Schranken weisen.
    Vielleicht hat er nach der Kastration noch zu viel Testosteron und man muss noch warten, bis alles weg ist?
    Was war am Anfang anders? Auch Kleinigkeiten sind wichtig...
    V iele Grüße
    Inge Büttner-Vogt

  • Danisima
    Danisima
    schrieb am 07.04.2021

    Guten Abend ,

    Leider hat sich das Problem nicht gelöst sondern nur verlagert
    Ich denke einfach Artur hatte am Anfang zuviele Freiheiten durfte alles was die anderen auch durften und jetzt haben wir das Problem .
    Es hat 6 Wochen problemlos funktioniert .Wahrscheinlich hat er sich die ganze Sache angeschaut und versucht jetzt den chef posten von meinem ältesten Hund zu bekommen .
    Wenn ich versuche das fixieren an der Leine zu unterbinden hüpft und bellt er wie wild er ist kaum zu halten .
    Und einmal hat er jetzt auch versucht nach mir zu schnappen. Ist soweit nichts passiert aber er lässt nicht gleich los sondern hält fest.

  • Inge Büttner-Vogt
    Inge Büttner-Vogt (Hundetrainer)
    schrieb am 08.04.2021
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo,
    ja, das habe ich mir gedacht. Sie haben irgendwann ihre Chefposition verloren. DAs Schnappen zu entschuldigen mit "ist soweit nichts passiert...", finde ich äußerst bedenklich und dass er nicht losläßt, zeigt Ihnen, dass Sie jeglichen Respekt verloren haben.
    Ich kann Ihnen nur raten. sich den Repekt zurückzuholen, sonst kommt es zu einem Unglück...
    Ich wünsche Ihnen alles Gute,
    Inge Büttner-Vogt

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Was tun, wenn 2 Hunde aufeinander los gehen?

Hallo,
wir haben 2 2-jährige Rüden, die zur Zeit oft

... mehr

Was tun gegen aggressives Verhalten unter Brüdern?

Mein Partner und ich haben zwei Rüden aus einem Wurf. Sie sind

... mehr

Was tun, wenn Hündin sich mit allen Hunden anlegt?

Hallo.
Meine Hündin ist 9 Jahre und sie wird immer

... mehr

Wie gewöhnt man Hündin (3 Jahre) an neuen Welpen (12 Wochen) Rüde?

Sehr geehrte Damen und Herren,
gestern ist Balou bei uns

... mehr