Hund plötzlich aggressiv gegenüber Artgenossen

  
Jolifin78 schrieb am 25.10.2020   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Ich habe meine Hündin mit acht Wochen bekommen, sie war anfangs schreckhaft, aber lebte sich recht schnell ein. Sie war immer anderen Hunden gegenüber umgänglich und freundlich, wollte immer spielen.


Mit circa zwei Jahren fing es an, dass sie aggressiver wurde anderen Hunden gegenüber. Ohne jeglichen Grund will sie ihre Artgenossen angreifen. Meine Tochter nimmt sie sehr oft mit zu ihren Freunden, wo auch ein Hund ist. Sie meinte dort macht sie nichts. Jedoch ist mir aufgefallen, dass sie vor allem in Gegenwart meiner Tochter ihre Artgenossen angreift und teilweise auch fast beißt, wenn ich mit ihr rausgehe läuft sie ruhig an der Leine und hinter mir. Sie läuft an den Hunden vorbei ohne was zu tun, schaut sich zwar um, aber geht weiter.


Woran kann es liegen, dass sie in Begleitung meiner Tochter so dermaßen ausrastet und in meiner Begleitung sehr ruhig ist? Ich muss dazu sagen, dass ich das Training etwas ernster nehme als meine Tochter.


Was kann ich gegen das Beißen anderer Hunde tun?


Ich bedanke mich im Voraus für Ihre Antwort.

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Kerstin Gebhardt
    Kerstin Gebhardt (Hundetrainer)
    schrieb am 13.11.2020
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo, danke für Ihre eMail, die ich leider erst heute beantworten kann. Ich glaube, die Antwort haben Sie sich schon selbst gegeben, Sie nehmen das Training erst. Wenn es sich um einen unsicheren, ängstlichen Hund handelt, braucht er einen Partner auf den er sich verlassen kann und der alles regelt. Bei Ihnen scheint er dies gefunden zu haben und verhält sich gut. Bei Ihrer Tochter, meint er es selbst regeln zu müssen. Gehen Sie gemeinsam mit Ihrer Tochter spazieren und zeigen Ihr, wie Sie sich verhalten und überlassen dann den Hund Ihrer Tochter, die versuchen soll, den Hund genauso zu führen wie Sie.

    Sollte dies nicht klappen, wenden SIe sich bitte an eine Fachfrau/-mann vor Ort, der sich die Situation anschaut.

    Viele Grüße aus Düsseldorf

    Kerstin Gebhardt
    Hundepsychologin/-trainerin
    www.kerstin-gebhardt.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Was tun, wenn Hund bei mir Schutz sucht? / Vergesellschaftung

Hallo,
Ich habe einen einjährigen intakten Rüden (ca. 6 kg,

... mehr

Was tun, wenn Nervosität zu Verteidigung führt?

Hallo,
unser Hund ist bei Begegnungen mit anderen Hunden,

... mehr

Hündin zeigt wechselhaft Verhalten bei Hundebegegnungen, was tun?

Hallo,
seit ca. 4 Wochen haben wir eine 6-jährige Hündin

... mehr

Was tun bei Leinenaggression beim Beschnüffeln?

Hallo,
ich habe eine einjährige Appenzeller Hündin. Wenn wir

... mehr