Knurren/Brummen/Bellen bei Geräuschen oder Fremden

Thema: Allgemeines
  
NeoNeo schrieb am 02.10.2018   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Haölo liebe Trainer,
Wir haben einen 3 Jahre alten Berner Sennen- Labrador Mix Rüden (kastriert), welcher unser absoluter Familienliebling ist. Er ist sehr gehorsam und beherrscht die Grundkommandos aus dem FF.
Er kommt mit allen Hunden, Katzen, Kleintieren und Kindern wunderbar aus ABER
Leider schlägt er an oder knurrt wenn er ein Geräusch hört.
Ich kann nicht genau sagen auf welche Geräusche er reagiert und auf welche nicht.
Definitiv reagiert er auf die Türklingel er schlägt an und fängt an zu knurren. Er ist darauf konditioniert in sein Bettchen zu gehen sobald es Klingelt. Er bleibt dort auch aber knurrt von dort aus weiter. Fremde Besucher werden erst mal angeknurrt was sie natürlich erschreckt.
Wenn er den Besucher dann (auf mein Kommando hin) begrüßen darf ist er freundlich.
Das Verhalten Zeigt er nicht nur zu Hause.
Beispiel: Am Baggersee hat er kein Problem mit den Leuten die sich bereits am See befinden aber diejenigen die neu dazu kommen werden angeknurrt.
Während er knurrt und oder bellt kann ich ihn ins Sitz oder Platz bringen ihn aber nicht vom knurren abhalten.
Wie kann ich ihm zeigen, dass ich die Situation im Griff habe und die Menschen die ich ins Haus lasse keine Bedrohung sind?
Wie kann ich ihm beibringen nicht auf jedes Geräusch zu reagieren, fremde neu dazu kommende Menschen anzuknurren oder zimindest aufzuhören wenn ich es sage?
Ich danke euch für euren Rat.

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Kerstin Gebhardt
    Kerstin Gebhardt (Hundetrainer)
    schrieb am 10.01.2019
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo, danke für Ihre Frage, die ich erst heute beantworten kann. Das, was Ihr Hund als Alternativverhalten zeigen soll, wenn es z.B. klingelt ist sehr gut auch wenn er dort noch knurrt. Der Besuch soll ihn nicht ansehen, ansprechen und anfassen, wenn er in dem Zustand ist. Wenn er ruhig im Korb ist, darf er auf Ihr Kommando heraus und den Besuch begrüßen. Da er sehr gut hört und er sich auf Ihre Kommandos einlässt ist großartig, da der Benner Sennenhund ein sehr selbständiger und wachsamer Hund sein kann. Wenn Sie mit ihm ein Abbruchsignal, wie NEIN oder Lass das trainiert haben, können Sie ihn damit stoppen oder geben Sie ihm eine Aufgabe, bei der das Knurren nicht an 1. Stelle steht, z.B. Futter am Boden suchen. Bleiben Sie ruhig, wenn er knurrt oder bellt und reagieren nicht laut. Es dauert einige Zeit bis er ein anderes Verhalten zeigen wird.
    Viele Grüsse aus Düsseldorf

    Kerstin Gebhardt
    Hundepsychologin/-Trainerin
    www.kerstin-gebhardt.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Wann und wie jungen Hund nachts alleine schlafen lassen?

Guten Tag,
unsere Labi-Hündin ist inzwischen 24 Wochen alt.

... mehr

Wie kann man den Jagdtrieb eines Hundes umlenken?

Hallo,
wir haben einen Jack Russel Rüden kastriert 3 Jahre.

... mehr

Was tun, wenn Hund sich fest riecht?

Hallo,
ich habe folgendes Problem: mein Hund (Franzose, 3

... mehr

Wie gewöhnt man Hund Springen ab?

Wie gewöhne ich meinem Hund das Herunterspringen von der Couch am

... mehr