Wenn Hunde Zähne zeigen, denken immer noch viele Menschen, dass es sich hierbei immer um eine Drohgebärde handelt. Doch woran viele Hundehalter schon lange glauben, bestätigt mittlerweile auch die Forschung: Hunde können Lachen.

Warum lachen Hunde?

Hunde ahmen menschliches Verhalten nach. Das hat die Biologin Dr. Dorit Feddersen-Petersen durch ihre Forschungen an Hunden, Wölfen und Dingos herausgefunden. „Haushunde haben sich im Zusammenleben mit Menschen sehr verändert in ihrem Verhalten. Nun sind Hunde aufgefallen, die das Zähneentblößen in einem nicht aggressiven Sinnzusammenhang zeigen, das macht kein Wolf. Wölfe haben Spielgesichter, aber sie lächeln nicht, Hunde lächeln“, erklärt Dr. Feddersen-Petersen in diesem Interview. Hunde zeigen ihr Lächeln besonders in Begrüßungssituationen oder bei Spielaufforderungen gegenüber ihren Menschen, nicht aber gegenüber ihren Artgenossen.

Lacht oder droht mein Hund?

Das hündische Lachen ähnelt dem menschlichen deutlich. Gleichzeitig ist es aber auch leicht mit dem Zähnefletschen zu verwechseln. Das Drohen wird von starker Anspannung und Fixierung des Gegenübers begleitet. Beim Lachen ist der Körper dagegen entspannt, der Hund wedelt häufig mit der Rute und fixiert sein Gegenüber nicht. Achten Sie auch auf die Lautäußerungen des Hundes. Ein tiefes, dunkles Knurren signalisiert Angriffshaltung. Hohe Töne stehen dagegen eher für Angst, Aufregung oder Beschwichtigung. Betrachten Sie also immer die Gesamtsituation.

Lachen ist rasseabhängig

Die Forschungen von Feddersen-Petersen haben auch ergeben, dass manche Hunderassen häufiger lachen als andere. Der Dalmatiner lächelt neben Großpudeln besonders oft. Warum dies der Fall ist, will die Wissenschaftlerin demnächst genauer untersuchen. Im Internet findet man zahlreiche Bilder und Videos von lachenden Hunden. In diesem Video erkennt man deutlich, dass es sich um einen freundlich gestimmten Hund handelt. Und wenn unsere Lieblinge grinsen dann können auch wir Menschen nicht mehr böse drein blicken oder? Die Hundekrankenversicherung von AGILA sorgt für eine gute ärztliche Betreuung, sollte es Ihrem Liebling einmal nicht gut gehen. Damit Sie und Ihr Vierbeiner wieder lachen können.

Foto: © kinakoshiba/fotolia.com

(1)